Fabelsaft

In Rezension by brettspielgeeks2 Comments

Heute zeigen wir euch das Spiel Fabelsaft von Friedemann Friese, erschienen beim 2F Spieleverlag.

Bei Fabelsaft müssen wir in der Rolle eines Tieres den besten Fabelsaft mixen. Dies geschieht mit einem einfachen Prinzip.

1. Worum geht es?

Jeder Spieler sammelt Karten, um damit später den Fabelsaft herzustellen, denn jeder Saft kostet eine bestimmte Anzahl an Früchten zu beginn oft 3 gleiche Früchte und eine beliebige. Dies ändert sich aber mit der Zeit.

2. Wie komme ich an mehr Handkarten?

Jeder Spieler hat eine kleine Holzfigur seines Tieres und jede Runde stellen wir dieses Tier auf eine der ausliegenden Karten in der Tischmitte.
Diese ausgelegten Karten haben Effekte wie z.B. „Ziehe zwei Karten“ oder „Lege zwei Ananasse ab und ziehe fünf“.

Das Besondere ist: diese Karten sind auch gleichzeitig die Karten mit denen wir den Fabelsaft herstellen, denn unten steht der Preis für den Saft, können wir die zuzahlenden Karten vor uns auslegen, können wir die Karte umdrehen und der Fabelsaft gehört uns. Sobald ein Saft gekauft wird, wird die nächste Karte ausgelegt.

3. Spielende

Das Spiel endet, sobald jemand eine bestimmte Anzahl an Säften besitzt. Bei 5 Personen wären es drei Fabelsäfte.

4. Fazit

Im Ganzen spielt sich das Spiel sehr gut, dass liegt zum einen daran, dass man immer wieder neue Karten kennen lernt, dadurch bleibt keine Partie gleich. Auch steht unten auf jeder Karte der Effekt der Karte kurz erklärt und somit spart man sich das ständige nachlesen in den Regeln.

Wir mögen das Spiel sehr vor allem, weil man es auch zu zweit sehr gut spielen kann. Uns hat es sogar zu zweit noch mehr Spaß gemacht, weil es schneller voran geht und man besser planen kann.

Die Bilder sind sehr liebevoll und kindergerecht gestaltet, somit konnten auch meine Neffen mit uns spielen und Spaß haben.

Was negativ aufgefallen ist, ist der Preis, welcher etwas zu hoch ist, dafür das man vergleichsweise nur Karten und ein paar Holzfiguren bekommt. Das ist aber verständlich, da das Spiel von einem noch jungen und neuen Verlag ist.
Dies sollte euch aber nicht abschrecken, denn wir bereuen den Kauf des Spiels nicht und würden es jedem weiterempfehlen.

Immer schön weiterspielen,

eure Brettspiedgeeks 😉

 

Hier auch als Video:

Teilen:

Comments

Leave a Comment